Gemeinsam Kochen, Essen und Spielen

Impressum
Alte Ansichten

Gemeinsam Kochen, Essen und Spielen

Die klassische Raumaufteilung der 70 er Jahre mit Eingangsflur, Blick in den Abgang zu den Kelleräumen,separater Küche und Esszimmer funktionierte für die junge Familie in der schmalen Doppelhaushälfte schon lange nicht mehr.
Während in der Küche das Essen zubereitet wurde, spielte der kleine Sohn im zugigen Eingangsbereich oder saß mit seinem Malblock alleine am Esszimmertisch. In der engen Küche war einfach kein Platz für ihn.
Der Eingangsbereich wurde optisch vor allem durch drei dunkelbraune Holztüren geprägt, der Gang zur Toilette war gleichzeitig der Ort für die offene Garderobe der Familie.

Die Erneuerung der Küche und des Gäste WC s waren beim Kauf des Hauses zunächst noch nicht die erste Priorität, sollten jetzt im Zuge der Umbau und Renovierungsarbeiten eine frische und moderne Gestaltung erhalten.
Um die Situation für die Familie entscheidend zu verbessern, war das Öffnen der Küche zum Esszimmer unabdingbar und rechtfertigte die Ertüchtigung der Statik und die Verlegung von Heizung und Wasseranschlüßen.
Die Küche gewann durch das Vorziehen des Gäste WCs in den ehemaligen Garderobengang Platz für einen raumhohen Kühlschrank und einer Backeinheit auf Augenhöhe. Das ehemalige Toilettenfenster wurden bodentief freigestemmt und durch ein längliches Element ersetzt . Dies gibt nun viel Licht in die neue weißglänzende Küche mit ihrem warmen,parkettfarbenen Linoleumboden und ermöglicht jetzt ganz neu den Blick in den hinteren Gartenteil.

Für eine ganzheitliche Gestaltung  wurden die neuen Elemente wie Boden- und Wandfliesen, der Innenausbau der neuen Garderobe und der Theke sowie die Farbe der Wandflächen in enger Absprache mit den Bauherren auf Vorhandenes harmonisch abgestimmt.
Durch die Ergänzung mit modernen Leuchten entstand eine freundliche und offene Atmosphäre für die junge Familie.