Das Bad als Ort der Ruhe und Entspannung

Impressum
Alte Ansichten

Bad im Einfamilienhaus

Nachdem im Haus der 4-köpfigen Familie in der Vergangenheit zunächst andere Baustellen abgeschlossen worden waren, sehnten sich die Bauherren nun nach einem schönen Bad und waren offen für jegliche Veränderungen. Statt der Badewanne lieber eine großzügige Dusche, Stauraum für die Dinge des täglichen Bedarfs und endlich ausreichend Licht am Waschtisch.

Das waren die Wünsche der Bauherren, die mit Blick auf ihre bereits modern eingerichtete Küche nun auch im Bad die Fortsetzung einer klaren Gestaltung wünschten.

Um die räumlichen Gegebenheiten optimal für die verschiedenen Nutzungen zu verwerten, mussten die Anschlüsse im Bad grundlegend verändert werden.

Der neue Doppelwaschtisch mit einem Korpus aus massiven Nussbaum und 2 geräumigen Schubladen rückt nun näher an das Tageslicht. Die nahezu bodengleiche Dusche passt glücklicherweise in das Raummaß genau auf der anderen Seite des Fensters. Die Dusche wird eingefasst durch ein Regal für Handtücher und Wäsche und durch einen hochwertigen Glasraumteiler mit hellgrünen Schilfblatteinlagen am Eingang zum Bad.

Die Toilette ist durch einen hohen  Raumteiler, der die Funktionen von Spülung, Regal und rückwärtigem Spiegel aufnimmt, separiert.

Glücklicherweise ließ die bestehende Raumhöhe eine Abhängen der Decke zu, sodass nicht nur ein deckenbündiger Einbau von mehreren Leuchten möglich war, sondern auch die Verlegung der Anschlüsse für eine vom Bauherren gewünschte große Regenbrause.

Die ruhige Atmosphäre dieses Bades wird besonders durch die Auswahl der matten, sandfarbenen Fliesen in Kombination mit weiß lackierten Möbelfronten geprägt.

Einen sehr schönen Kontrast dazu setzen die Nussbaumflächen in Waschtisch und Raumteiler und die beiden wunderschönen Glaspaneele mit den frischen grünen Einlagen aus Schilf, in die sich die Bauherren bei der ersten Materialpräsentation sofort verliebt hatten.

Das neugestaltete Bad wirkt nun als ein Ort der Ruhe und Entspannung!